Browsed by
Kategorie: Tastingnotes

Kilchoman Machir Bay

Kilchoman Machir Bay

Age:  NAS Strength: 46% Casks: Bourbon, Sherry Hier geht es zum…Tastingvideo von Whisky Plasch Nose: Man merkt direkt, dass dieser Whisky von der wohl weltbekannten Insel Islay kommt. Hier liegt gewaltig Rauch in der Luft. Bei uns im Ruhrgebiet fällt dazu dann oft der Satz “der Wald brennt”, denn genau damit kann man diesem Geruch vergleichen.Zu diesem sehr dominanten Rauch gesellt sich  eine leichte Vanillenote mit einer Zarten Süße, die die Ecken dieses Whisky etwas schleift. Es ist und bleibt…

Weiterlesen Weiterlesen

Ardbeg Uigeadail

Ardbeg Uigeadail

Age:  NAS Strength: 54,2% Cask: Bourbon & Sherry Casks Nose:  Wir befinden uns auf Islay! Ganz klar, hier liegt Rauch in der Luft. Rauch und Torf, diese zwei Dinge machen einen typischen Islaywhisky aus. Genau so ist es auch hier. Doch es ist nicht nur das, dieser Whisky hat und bietet noch viel mehr, etwas Besonderes! Ardbeg hat hier den Rauch mit dem Aroma dunkler Früchte und einer dazu passenden, leichten Süße kombiniert. Dazu gesellt sich eine leichte Würze, eine…

Weiterlesen Weiterlesen

Berry Bros. and Rudd Blended Malt Sherry Cask

Berry Bros. and Rudd Blended Malt Sherry Cask

Age:  NAS Strength: 44,2% Ein Blended Malt aus Sherry Fässern. Aus dem Hause “Berry Bros. & Rudd”. Hier geht es zumTastingvideo von Whisky Plasch Nose: Keine Angst, vor Blends! Der Blended Malt aus dem Sherry Cask von “Berry Bros. & Rudd” besticht schon in der Nase mit einer unglaublichen Süße, mit ganz ganz viel dunklen Früchten und einer dezenten Vanillenote. Hier riecht alles nach süßem Sherry. Es ist ein unglaublich süßer Blend, der Beeren und unreife Pflaumen mit einer starken…

Weiterlesen Weiterlesen

Blair Athol 12

Blair Athol 12

Age:  12 Strength: 43%  Nose: Es ist, als ob man eine Tüte Gummibärchen öffnet! Wenn man den Blair Athol 12 aus der Flora & Fauna Serie unter der Nase hat macht sich sofort der Geruch eines Früchtekorbs breit, kombiniert mit der dazugehörigen Fruchtsüße. Sehr viel Frucht, und nicht wirklich definierbar welche – eine Tüte Gummibärchen halt. Taste:  Holz, Frucht und Pfeffer! Der Fruchtkompott aus der Nase bleibt auch im Geschmack. Immernoch nicht kann man definieren um welche Frucht es sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Glen Allachie 12

Glen Allachie 12

Age:  12 Strength: 46% Cask: PX- und Oloroso Sherry, Virgin Oak Nose:  Ja, der Whisky kommt (zum Teil) aus einem Sherryfass und das spürt man in der Nase. Man riecht Holz, aber ganz besonder auffällig ist der Geruch von Rotwein und dessen Süße. Hinzu kommen ein paar Beerenfrüchte und etwas Honig. Im Gesamten ist der Glen Allachie 12 in der Nase jedoch ein wenig blass und sanft. Taste:  Holz, ganz viel Holz ist es, das man schmeckt, wenn man den…

Weiterlesen Weiterlesen

Highland Park Dragon Legend

Highland Park Dragon Legend

Age:  NAS Strength: 43,1% Cask: matured in a combination of sesoned American oak and European oak ex-sherry casks Nose: In der Nase liegen einem bei diesem Whisky von den Orkney Islands sofort die Aromen einer Sherryfasslagerung. Man hat sehr prägnant dunkle Früchte in der Nase, die eine leichte Trockenheit mit sich bringen. Dazu gesellt sich eine leicht florale Note, die man mit Heidekraut vergleichen könnte. Ganz im Hintergrund und nur sehr leicht vorhanden erkennt man auch etwas Rauch, der sich…

Weiterlesen Weiterlesen

Akashi White Oak Single Malt

Akashi White Oak Single Malt

Age:  NAS (ca. 5 Jahre)Strength: 46% Cask: Oak Nose:  Sobald man den Whisky im Glas hat machen sich Aromen breit, die man vom Süßwarenstand auf der Kirmes kennt. Der Geruch von Puderzucker und Zuckerwatte liegt einem in der Nase. Parallel dazu entdeckt man das Aroma von Goldrübensaft. Man riecht eine absolut dominante Süße, die jedoch nicht unangenehm wirkt sondern viel mehr zu einem großen Bausch Zuckerwatte einlädt. Zu dem stets dominanten Duft von Zuckerwatte und Goldrübensaft in Kombination mit Puderzucker gesellt…

Weiterlesen Weiterlesen

Oban 14

Oban 14

Age:  14 Strength: 43% Cask: Bourbon und Sherryfässer Nose:  Es sind angenehme Orangennoten, die einem direkt in die Nase steigen, im Hintergrund kann man eine leichte Vanillenote entdecken. Doch wenn man dem Whisky etwas Zeit gibt und sich intensiv mit ihm beschäftigt verändern sich die Aromen langsam.Die Vanillenote entwickelt sich zu einem Tabakgeruch.Doch was viel auffälliger ist: der Orangenduft gerät in den Hintergrund und man riecht Meer. Ja, tatsächlich, es ist wie eine Meeresbriese, mit einer vollen Wucht Salz und…

Weiterlesen Weiterlesen