Whic – Amazing Whiskies – Episode 3 – Glenlivet 12

Whic – Amazing Whiskies – Episode 3 – Glenlivet 12

Vorwort

Der Online-Whiskyhändler whic.de startet eine neue Reihe unabhängiger Abfüllungen. Darüber freue ich mich sehr. Warum? weil whic immer wieder sehr gute eigene, unabhängige Abfüllungen heraus bringt. In verschiedenen Serien wie “War of Peat” oder “Landscape of Taste” gibt es regelmäßig großartige Single Cask Abfüllungen von dem in Bremen ansässigen Whiskyhändler. In der Serie “Amazing Whiskies” gibt es sehr ausgefallene und wuchtige Abfüllungen.

Episode 3 - Das ist drin:

Glenlivet Amazing Whiskies Mood Shot 15

Brennerei:
Glenlivet

Fasslagerung:
Sherry Cask

Alter:
12 Jahre

Alkoholgehalt:
46%

Meine Eindrücke:

Nose:
Der Whisky macht einen warmen und sommerlichen Eindruck. Es sind volle, reife Früchte, die hier in der Nase dominieren. Die Aromen von Pfirsich und Pflaume stechen besonders hervor. Dazu kommt der Geruch von frisch gebackenem Buttergebäck.

Taste:
Im Mund wirkt der Whisky fast ölig und bringt den Geschmack von einem Fruchtkompott mit. Dieser Fruchtkompott besteht jedoch aus nicht so reifen Früchten, wie er es in der Nase vermuten lies. Es macht sich ein leichtes kribbeln breit und eine frisch pflaumige Note entfaltet sich. Diese kombiniert sich mit einer satt schokoladigen Note, die an Kuvertüre erinnert.

Finish:
Im Abgang schmeckt man viel Schokolade, die sich in ein Milchkaffeearoma einschmiegt.. Dazu gesellt sich eine samtig weiche Birnennote. Der Whisky wird hier sehr sahnig und milchig.

Mein Fazit:

Trotz seines relativ jungen Alters (im Vergleich zu den vorherigen Episoden) hat dieser Whisky eine wirklich große Aromenfülle und komplexe Vielfalt.
Er ist rund, samitg und weich, mit seinen 46% in Trinkstärke abgefüllt und ein wahrer Genuss für jede Situation.

Dieser Whisky kann einiges. Er ist vielseitig und komplex. Er bringt viele wunderbar kombiniere Noten mit, die in einem Einklang den Gaumen verzaubern.

Das sagt whic.de selbst über den Whisky:​

„Die süß-fruchtigen Lockstoffe von Kirschen, Blaubeeren und Johannisbeermarmelade verleiten zum Näherkommen und dann zeigt der Glenlivet, dass er mehr als ein zartes Speyside-Blümchen ist. Mannigfaltige Gewürzfacetten entblättern sich vor mir und ergänzen den Malt zu einem komplexen Zusammenspiel von Zimt, Tabak und Mousse au Chocolat. Zarte Kräuternoten ranken dazwischen, bevor ein mittellanger süßlicher Nachklang mit einer sanften Cappuccino-Note einen besänftigenden Eindruck zurücklässt.“

– Arne Wesche, Geschäftsführer whic UG (haftungsbeschränkt)

Jonas

Jonas

Jonas ist Blogger auf www.ihaveadram.de und schreibt hier regelmäßig Verkostungsnotizen sowie diverse andere Beiträge rund um Themen aus der Welt des Whisky.
Außerdem bildet er, zusammen mit Deltef, das YouTube-Format Whisky Plausch. Hier werden in gemütlicher Ruhrpottatmosphäre die verschiedensten Whiskys vor der Kamera verkostet und alles veröffentlicht, was den Whiskyliebhaber interessieren könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.