Highland Park 18

Highland Park 18


Age:  18

Strength: 43%

Cask: Oak & Sherry Cask

Nose:  Insgesamt vier verschiedene Aromen habe ich beim Verriechen herausfiltern können. Wie immer ist das Ganze total Subjektiv und nicht jeder riecht und schmeckt das, was ich schmecke.
Am Anfang riecht man eine leichte Pflaumennote, unreif und frisch. Alles andere als matschig, saftig oder überreif sondern eher knackig und leicht. Diese leichte Pflaumennote entwickelt sich zu einem Geruch, den ich mit dem eines billigen Kirschjoghurts vergleichen würde. So einen Kirschjoghurt, wie es ihn im Discounter für gute 25 Cent gibt, der vor Zusatz- und Aromastoffen nur so überquillt.
Neben diesem sich entwickelden Geruch findet man im Hintergrund noch zwei weitere Geruchsnote. Die eine geht in eine weihnachtliche Richtung, man riecht Vanille in einer Kombiantion mit Rosinen. Die andere findet man erst spät, vielleicht erst nach dem ersten Schluck. Sie besteht aus einem leichten Holzaroma im Hintergrund der anderen Aromen.

Taste:  Samtig und weich liegt der Highland Park dann auf der Zunge. Er bringt eine leichte Honigsüße im Antritt, die dann einer leicht trockenen und holzigen Note weicht. Hinzu kommt ganz im Hintergrund eine leicht floral angehauchte Note. Sehr intensiv schmeckt man auch eine dunkle, reife Beerenfrucht heraus. Diese Beerenfruchtnote etwickelt sich zu einer leicht vanilligen Süße, die den Whisky weiter cremig werde lässt. Es ist wie der erste Tag am Kamin, nachdem man im Spätherbst das ganze Obst geerntet hat und jetzt auf seinem Sessel vor dem Kaminfeuer sitzt und sich für die getane Arbeit belohnt.

Beim zweiten Schluck erkennt man etwas Würze auf der Zunge, auch das Holzaroma ist etwas intensiver. Die anderen Geschmacksrichtungen bleiben aber vorhanden und rücken nicht in den Hintergrund.

Finish:  Im Abgang schmeckt man erneut einen Honigton. Dieses Mal jedoch einen nicht so süßen, eher in die Richtung Wildhonig gehend. Dazu gesellt sich ein geringer Anteil an Würzigkeit mit Holz und dann wieder im Vordergrund und gut zu erkennen der Geschmack einer dunklen Frucht. Der Abgang ist relativ lang und unglaublich wärmend ausgewogen.

Comment:  Der Highland Park 18 ist Sherry pur. Alles, was man bei einem guten, im Sherryfass gereiften Whisky erwartet, findet man hier wieder; Dunkle Früchte, Holz und eine angenehme Süße. Ein, wie ich finde, wirklich gelungener Whisky von Highlandpark. Jedoch auch nicht besonders preiswert. Wer jedoch auf gute, volljährige Whiskys steht ist hier komplett richtig, wenn er sich traut, ein bisschen Geld auf den Tisch zu legen.

Jetzt keine neuen Beiträge mehr verpassen
und bei “I have a Dram” immer auf dem Laufenden sein:
…einfach den Newsletter abbonieren.
Das Formular dafür findet Ihr rechts im Menü

Die Kommentare sind geschloßen.